Support Locals Community

Im Zuge der aktuellen Corona Situation habe ich mich gefragt, wie ich sowohl als Privatperson, sowie auch als Unternehmer meinen Beitrag für die Allgemeinheit leisten kann.

Mein erster Instinkt war einfach irgendwo mit anzupacken. Es stellte sich nur die Frage wo und wie.
Ziemlich schnell wurde mir klar, dass mir für bestimmte Hilfemaßnahmen die Qualifikation bzw. Erfahrung fehlen oder die helfenden Organisationen mit freiwilligen Helfern überrannt werden.
Nur ein bisschen zu tun wäre mir aber nicht genug.

Gleichzeitig ist mir immer klarer geworden, dass nicht nur Hilfe für die akut Erkrankten oder Risikogruppen benötigt wird, sondern auch in vielen anderen Bereichen.
Gerade als Unternehmer muss ich darauf achten nicht nur diese Pandemie, sondern auch die fianziellen Folgen davon zu überleben.

Daher bin ich für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ich am besten etwas zur Verbesserung der aktuellen Lage beitragen kann, wenn ich selbst diese Krise überstehe und gleichzeitig tatkräftige Organisationen unterstützen kann.

Schon seit einigen Monaten plane ich in Zusammenarbeit mit LoveWhisky.de eine Live Musik Veranstaltung mit dem Namen Pottenzial für den kommenden Januar, welche als Fundraiser gedacht ist, um einfach mal etwas Gutes zu unterstützen.
Unterstütz werden sollen zwei Institutionen. Von meiner Seite her die Werkstatt Solidarität in Essen, welche verschiedene Projekte für Jugendliche in Essen umsetzt, sowie das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg, welches schon seit Jahren Christian Prieß sehr am Herzen liegt.

Auch die Werrkstatt Solidarität ist finanziell von der aktuellen Situation betroffen. Daher möchte ich sofort anfangen den dafür eingerichteten Moneypool zu füllen.

Daher geht ab sofort ein Teil der Erlöse von jedem Produkt, welches ich verkaufe, in diesen Moneypool.
Zusätzlich habe ich mich dazu entschlossen in meinem Shop keine PayPal Zahlungen mehr zu akzeptieren, da ich finde, dass die Gebühren im Moneypool Besseres bewirken können.
Jeder der mich kennt oder schonmal bei mir gekauft hat, weiß das bei mir kein Käuferschutzt notwendig ist.

Zusätlich habe ich das Projekt Support Locals ins Leben gerufen. Die aktuelle Situation zeigt meiner Meinung nach mehr denn je, das wir ein Umdenken in unserem Kauf- und Konsumverhalten brauchen.
Globalisierung, Ultrakapitalismus und viel zu schnelle Prozesse belasten die Umwelt, die Gesellschaft und immer mehr Existenzen. Geiz ist ungeil!

Ich bin trotzdem davon überzeugt, dass die Menscheit noch mehr zusammenwachsen muss, allerdings viel mehr auf anderen Eben, als der wirtschaftlichen.

Mit Support Locals möchte ich dafür werben wieder mehr regional zu kaufen, zu unterstützen und auch zu leben.
Mit der dazugehörigen Gruppe Support Locals Network werde ich versuchen ein Netzwerk von kleinen kleinen Einzelunternehmern aufzubauen, mit dem Ziel sich gegeneitig Branchenübergreifend zu unterstützen, neue Projekte zu realisieren und somit auch weitere finazielle Unterstützung für soziale Projekte zu realisieren.

Wer sich davon angesprochen fühlt, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzten.